Westsizilien

Natur und Kultur

Wir fahren nach West- und Südzilien.

Agrigent und das Tal der Tempel sind die ersten Ziele unserer Reise. Luigi führt im archäologischen Museum und durch die Ausgrabungen.

Die Scala die Turchi in Realmonte und das Naturschutzgebiet Tore Salsa, das Seifenmuseum in Sciacca liegen auf dem Weg  in den Westen.

In Palermo erleben wir die quirlige Millionenstadt mit einem Palermitaner (kunsthistorische Führung – aber nicht nur!) und besuchen auch Monreale.

Wir reisen weiter nach Segesta. Hier haben wir eine Führung am Tempel und an den Ausgrabungsstätten. Wir baden in heißen Quellen und reisen anschließend weiter in die Salinen. Von hier aus besuchen wir Mozia (phönizische Ausgrabungen – geführt). Anschließend geht es nach Trapani. Von hier aus machen wir einen Ausflug nach San Vito Lo Capo, wandern am Monte Cofano und fahren auch nach Favignana, wo wir eine kleine Fahradtour machen werden.

Während der Osterreise fahren wir fahren nach Piana delgi Albanesi, wo der Bischof auf einem Esel in die Stadt einreitet. Anschließend beschäftigen wir uns mit der „Anti-Mafia-Bewegung“ (Portella della Ginestra).
Wir fahren zur Prozession nach Erice und nehmen dann der mitternächtlichen Prozessione in Trapani teilnehmen, die weltweit einzigartig ist: 3.000 Menschen nehmen teil, viele Musikkapellen. Die Prozession dauert 24 Stunden.

Termine

08.05. – 17.05.2022
20.10. – 29.10.2022
08.12. -18.12.2022

Preise

1.700 Euro -10 Tage
Einzelzimmerzuschlag 300 €

Teilnehmer

Mindestteilnehmerzahl: 4 Gäste
Höchstteilnehmerzahl: 8 Gäste

Im Preis enthalten

  • 10 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Halbpension
  • alle Transfers mit individuellen Mietwagen
  • Fährkosten
  • kunsthistorische Führungen in Palermo, Segesta, Selinunte, Mozia, Erice
  • Eintrittsgelder
  • Deutsch-italienischsprachige Reiseleitung
  • Reisepreissicherungsscheine

Nicht im Preis enthalten

  • Getränke, Trinkgelder

Anmeldung

Telefon: +49 511 2137375
E-Mail: mail@siabella.de

Buchtipp

Thomas Schröder: Sizilien
(Versandkostenfrei vom Michael Müller Verlag)